Skip to main content

Panasonic ist als Hersteller von Schallzahnbürsten eher unbekannt, hat aber einige durchaus gute Modelle im Programm. Die Stiftung Warentest hat die Schallzahnbürste EW DL 83 im Test 2016/2017 untersucht und mit der Gesamtnote 2,3 (Gut) bewertet. Dieses Modell ist die Schallzahnbürste mit dem größten Leistungsumfang im Panasonic-Sortiment. Mit bis zu 31.000 Bürstenkopfbewegungen/Min handelt es sich bei der Panasonic EW DL 83 wie üblich um eine Schall-, nicht um eine Ultraschallzahnbürste. Besonders praktisch ist bei dieser elektrischen Zahnbürste die Schnellladefunktion, die den Akku innerhalb einer Stunde wieder auf 100% bringt. Die gute Leistung führt allerdings zu einem für elektrische Zahnbürsten recht hohen Preis ab ca. 145 €.

Ausstattung und Eigenschaften der Panasonic EW DL 83

Die Panasonic EW DL 83 wird mit praktischer Zusatzausstattung geliefert: einem Reiseetui für die Zahnbürste, drei Bürstenaufsätzen sowie einer separaten Halterung für vier Bürsten. Bei den drei Bürstenköpfen handelt es sich um einen Bürstenaufsatz mit extrafeinen Borsten, eine Multifunktionsbürste sowie eine Interdentalbürste für die intensivere Zahnfleisch-Pflege.

Die Schallzahnbürste Panasonic EW DL 83 verfügt über 2 Putzprogramme. Für die optimale Reinigungsdauer zeigt die Zahnbürste per Putzzeitsignal an, wann die Position geändert werden sollte. Der Drucksensor gibt ein Signal an den Motor zur Reduzierung der Bürstenbewegung, sobald Druck gemessen wird – je stärker der Druck, desto kürzer die Bewegungen.

Panasonic EW DL 83 im Test und Vergleich 2017

Das Testurteil „Gut“ (2,3) kommt bei der Panasonic EW DL 83 zustande aus den Noten 2,5 für die Zahnreinigung, 2,3 für die Handhabung und 1,1 für die Haltbarkeit sowie die Umwelteigenschaften der Schallzahnbürste. Diese Werte werden zwar von anderen, auch günstigeren Schall-/Ultraschallzahnbürsten im Test übertroffen – etwa von der Philips Sonicare FlexCare Platinum, die bei der Reinigungsleistung die Note 1,7 erreicht – dennoch ist die Panasonic EW DL 83 zweifelsohne eine gute Zahnbürste. Bei dem getesteten Bürstenkopf handelt es sich um das Modell „Multifunktionsbürste“. Die Alternativbürste mit extra feinen Borsten ist zusätzlich in der Lage, die Zahnfleischtaschen zu reinigen und kommt insgesamt zu einer besseren Reinigungsleistung. Es kann also sein, dass die Panasonic EW DL 83 mit dieser Bürstenvariante eine bessere Note erreicht hätte. Ihre lange Betriebszeit pro Akkuladung (ca. 113 min laut Stiftung Warentest, Panasonic gibt nur bescheidene 60 min an) liegt im Mittelfeld unter den guten Schall- und Ultraschallzahnbürsten, sticht aber durch ihre Schnellladefunktion hervor. Die Multifunktionsköpfe der Panasonic EW DL 83 kosten im Zweierpack ca. 6,50 € pro Bürstenkopf, das Gleiche gilt für die Sorte „Extra Fein“. Der Interdentalkopf ist schon für unter 3 € pro Bürstenkopf zu haben. Ein Angebot an Alternativen von anderen Herstellern ist praktisch nicht vorhanden.